Achtung! – Änderungen der Öffnungszeiten des weekly chill-in am 14. und 21.2.

Der react!OR ist Bündnispartner*in der SEEBRÜCKE Kempten und beteiligt sich daher natürlich auch an verschiedenen Aktivitäten und Aktionen der Initiative.

Am Freitag den 14.02. öffnen wir daher wegen einer Mobi-Aktion der SEEBRÜCKE Kempten erst um ca 19 Uhr.

Am Freitag den 21.02. bleibt der react!OR ebenfalls wegen einer weiteren Mobi-Aktion der SEEBRÜCKE möglicherweise ganz geschlossen!

Aufruf zur Demonstration für einen „sicheren Hafen“ in Kempten

Als Bündnispartner*innen der SEEBRÜCKE Kempten unterstützen wir den Aufruf zur Demonstration für einen sicheren Hafen in Kempten am Samstag den 29.02.20 um 14 Uhr ab August-Fischer-Platz (Forum Allgäu):

Aufruf der Seebrücke Kempten zur Demonstration am 29. Februar 2020 in Kempten unter dem Motto „Sichere Fluchtwege jetzt – Kempten mit ins Boot!

KURZAUFRUF

Gemeinsam machen wir Kempten zum sicheren Hafen

Seit 2014 zählt die Internationale Organisation für Migration (IOM) über 19.000 Todesopfer im Mittelmeer. Zehntausende Menschen sitzen teils mehrere Jahre unter katastrophalen Bedingungen in maßlos überfüllten Camps fest. In den Folterlagern in Lybien sind Geflüchtete massiven Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt. Gleichzeitig blockieren europäische Staaten Fluchtwege, kriminalisieren die zivile Seenotrettung und machen so die wenigen verbleibenden Fluchtrouten zu den tödlichsten der Welt.

Wir, die SEEBRÜCKE Kempten, möchten ein Zeichen setzen für eine offene, solidarische Gesellschaft, und gegen Abschottung und rechte Hetze. Wir als Gesellschaft und die kommunale Politik müssen endlich Verantwortung übernehmen. Bereits über 120 deutsche Städte und Kommunen sind Teil der SEEBRÜCKE und haben sich somit zum „sicheren Hafen“ erklärt. Sie sagen „Nein“ zum Sterben und „Ja“ zur Menschlichkeit.

Wir fordern unseren Bürgermeister Herrn Thomas Kiechle, den Stadtrat und alle weiteren Verantwortlichen der kommunalen Politik auf, Kempten ebenfalls zum „sicheren Hafen“ zu machen und so wenigstens einem geringen Teil der Menschen auf der Flucht ein sicheres Ankommen zu ermöglichen. Wir fordern eine klare Positionierung und einen Beitritt der Stadt Kempten zum Bündnis der SEEBRÜCKE.

Schließt auch ihr euch dem Bündnis an und folgt unserem Aufruf zu buntem, lautem Protest: Geht am 29. Februar mit uns auf die Straße! Gemeinsam bauen wir eine Brücke der Solidarität und Menschlichkeit.

Für einen Sicheren Hafen in Kempten!
Sichere Fluchtwege jetzt! – Kempten mit ins Boot!

Hier der gesamte Aufruf -> SEEBRÜCKE_Demoaufruf_Kempten

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Folge SEEBRÜCKE Kempten auf Instagram

und hier geht’s zur Online-Petition für einen sicheren Hafen in Kempten

Die näxten Termine

Freitag, 07.02. ab 18 Uhr wieder wie gewohnt weekly Chill-in bei uns im react!OR – mit guter Musik, chilligen Leuten, Kickern, Getränke, Snacks, Infoladen und Umsonstladen – wir freuen uns auf euch! 🙂
 
Samstag, 08.02. von 9 bis 16.30 Uhr Clowns-Workshop bei uns. Der zweite Teil des Workshops findet am Sonntag zur selben Zeit im Künstlercafe statt. Teilnahme auf Spendenbasis. (Weitere Infos dazu gibt es leider nicht, wenn ihr Bock habt, schaut einfach vorbei)
 
Und da letzten Montag ja der Veggie Stammtisch kurzfristig abgesagt werden musste, es aber doch etwas wichtiges zu besprechen gab, wollen einige Leute den Stammtisch am kommenden Montag den 10.02. von 18-19 Uhr nachholen. Dort soll besprochen werden, wie mit den geplanten und bewilligten Ställen für Massenschweinehaltung in Kempten umgegangen werden kann / soll.
Danach um 19 Uhr trifft sich dann die Ortsgruppe von Extinction Rebellion

Wegen Vortrag in Memmingen -> react!OR am 31.01. geschlossen

Am kommenden Freitag den 31.01. bleibt der react!OR geschlossen. Wir sind stattdessen in Memmingen auf dem Vortrag
 
„Pro Life?! Radikale Abtreibungsgegner*innen weltweit & im Allgäu“
Eine Veranstaltung des LiA Bündnisses, gemeinsam mit Allgäu ⇏ rechtsaussen  und Pro Familia Kempten e.V. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
Gemeinsam wollen wir die arte Dokumentation ‚pro life‘ schauen. Danach werden uns Vertreter*innen von Pro Familia und Allgäu ⇏ rechtsaussen einen Einblick geben, wie diese gefährlich erstarkenden Strukturen ihre Arbeit beeinflussen, und wie die antifeministischen, radikalen Abtreibungsgegner*innen unter dem Deckmantel des sogenannten ‚Lebensschutz‘ in Memmingen und im Allgäu vernetzt sind.
 
 
Wann? -> 19 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Kurzbeschreibung der Dokumentation: Das Recht auf Abtreibung galt in vielen westlichen Ländern als unumstößlich. Doch in den letzten Jahren wird es zunehmend infrage gestellt. Die Dokumentation legt offen, mit welchen Methoden die Abtreibungsgegner*innen kämpfen. Das Recht auf Abtreibung wird auf unterschiedlichste Art angegriffen: offen oder versteckt, über die Gesetzgebung oder mittels öffentlicher Meinungsmache.

 
Für uns gilt: Das Recht auf körperliche Selbstbestimmung schwangerer Menschen ist nicht verhandelbar.
 
 
 
 

Frei.Wild: Völkischer Nationalismus als hippe Popkultur?

Vortrag von Allgäu ⇏ rechtsaussen

Donnerstag, 16.01.20 um 19 Uhr im react!OR

Mit den von ihnen propagierten Werten qualifizieren sich Frei.Wild als Leib- und Magenband der Identitären Bewegung. Wie die Identitären definieren die Südtiorler Identität vor allem über Abgrenzung. Abgrenzung gegen das Andere, das Fremde. Ihre Identität sei stets und ständig bedroht, ohne die Werte der Heimat sterbe »unser kleines Volk«. Heimat: ein zentraler Begriff in der traditionellen Volksmusik – aber auch im Turbo-Volksrock von Frei.Wild. Allerdings gehen die Südiroler noch einen Schritt weiter und kombinieren das mit einer gewissen Blut-und-Boden-Ideologie.

Anhand einer Analyse alter und neuer Texte zeigt der Vortrag: Bei allem Blut-und-Boden sind Frei.Wild keine Nazis im klassischen Sinne mehr. Eher schon: die Pop-Variante der neurechten Ideologie des Ethnopluralismus. Wie die Identitären propagieren Ethnopluralisten das Gebot der ethnischen Reinheit, die es zu verteidigen gelte gegen das gefährlich Fremde. Ethnopluralismus ist also exakt das Gegenteil von kultureller Vielfalt und deswegen attraktiv für Rechte und für Rechtsradikale.

=================
Der Eintritt ist wie immer frei. Wir bitten um Spenden zur Finanzierung der Veranstaltung / zur Unterstützung von Allgäu ⇏ rechtsaussen -> https://allgaeu-rechtsaussen.de/

Kein Platz für rechte Hetze – Oberstaufen bleibt bunt!

via Keine Stimme für Rassismus

„Auch im neuen Jahr werden wir regelmäßig in Oberstaufen zeitgleich zum dort stattfindenden Stammtisch des AfD Kreisverbandes Oberallgäu/Kempten/Lindau vor der Pizzaria Bassano demonstrieren um ein deutliches Zeichen gegen rechte Hetze und die Normalisierung rechtsradikaler Positionen durch die AfD zu setzen. Der Rechtsaußenpartei sind im gesamten Bereich des Kreisverbandes neben ihrem Stammlokal Bassano mit dem Goldenen Adler in Weitnau und der Waldschenke in Durach nur noch zwei weitere Veranstaltungsorte verblieben. Und das ist gut so! Denn die AfD zeichnet sich auch im Allgäu durch weitreichende Verbindungen zur Neonazi- und Reichbürgerszene aus und versucht weiterhin rechtsradikale Positionen in die Mitte der Gesellschaft zu tragen. Das können und wollen wir in unseren Städten und Dörfern nicht akzeptieren. Wir können mit Blick auf die anstehenden Kommunalwahlen auch zukünftig in Gemeinde-, Stadt- und Kreisräten auf die rechte Hetze der AfD verzichten und werden den Wahlkampf der Rechtsaußenpartei im Allgäu nicht ohne Gegenwind über uns ergehen lassen.

Kein AfD-Treff in Oberstaufen!
Für ein buntes und weltoffenes Allgäu!“

Danke für Euren Support!

Mit etwas Verspätung möchten wir uns nochmal gaaaaanz herzlich bei all den supertollen Menschen bedanken, die am Freitag dabei waren! Danke für den fetten Support! War richtig gut, richtig laut! Wir fanden’s mega! <3
Wir hoffen, dass sich nach diesem coolen Tag viele Leute den lokalen Gruppen, die sich im Allgäu antifaschistisch engagieren, anschließen werden und gemeinsam was reißen!

Im react!OR gibt’s gleich am kommenden Donnerstag, den 12.12. um 18.30 Uhr ein offenes Treffen für alle Leute die sich gemeinsam mit anderen gegen Rassismus, rechte Hetze, Nazis und faschistische Tendenzen in unserer Gesellschaft engagieren möchten und / oder sich mit der Seebrücke Kempten für einen „sicheren Hafen“ in Kempten stark machen wollen. Mehr Infos zum Treffen HIER oder auf Facebook

Alle weiteren kommenden Vernetzungsmöglichkeiten im Allgäu:

-> jeden Freitag ab 18 Uhr, react!OR Kempten
-> Autonome Bande für den revolutionären Umbruch, jeden 1. Freitag im Monat im Konnex Memmingen
-> Reclaim Your Streets Rv Rys im Cafe Glücksgriff, jeden letzten Freitag im Monat im Jugendhaus Weingarten
-> Punker*innenkneipe, jeden 1. Freitag im Monat, JuZe Tonne  in Wangen
-> Initiative Gegen Rassismus Westallgäu

Mehr Infos und weitere Termine hier im Bild:

 

Support your local Antifa – Demo

Ganz schön was los in Kempten am 06.12.19

Ab 15:30 findet im Künstlerhaus eine Infoveranstaltung zur Kriminalisierung ziviler Seenotrettung im zentralen Mittelmeer statt.
Mehr Infos hier -> https://facebook.com/events/415274099130381/?ti=as

Anschließend ab 17:00 Uhr ab August-Fischer-Platz (Forum Allgäu) eine Demo unter dem Motto „Support your local Antifa“.

Ab ca. 18 Uhr gibt es im react!OR einen kurzen Input zur regionalen Naziszene von Szenekenner*innen. Danach Soli Getränke und veganes Essen.

Zu guter Letzt gehen wir gemeinsam auf’s Feine Sahne Fischfilet Konzert in der bigbox.

Demo-Aufruf:

Support your local Antifa!
Antifschismus sichtbar machen!

Am 06.12.2019 wollen wir gemeinsam in Kempten auf die Straße gehen, um zu zeigen, dass besonders in Zeiten wie diesen, konsequenter Antifaschismus richtig und wichtig ist. Antifaschistische Arbeit darf nicht nur in Großstädten stattfinden, auch hier im Allgäu brauchen wir starke Strukturen, um dem Rechtsruck in der Gesellschaft, dem Wiedererstarken des Faschismus und anderer menscheverachtender Ideologien etwas entgegen zu setzen. Wir sind das LiA Bündnis, bestehend aus unterschiedlichen Gruppen im Allgäu, die sich vor allem auf lokaler und regionaler Ebene antifaschistisch engagieren, recherchieren, und alternative Angebote organisieren. Gemeinsam mit euch wollen wir in Kempten zeigen: wir sind viele, wir sind laut und wir werden immer mehr.

Schulter an Schulter gegen den Faschismus!

Mehr Infos zum L.i.A. Bündnis gibt’s hier -> https://liabuendnis.noblogs.org/wasistlia/

Kleidertauschparty am 8. November um 18 Uhr

Der lange Winter naht…… :-p
Ein guter Zeitpunkt um mal wieder die Kleidung auszusortieren, die ungetragen im Schrank schlummert. Und wohin damit? Am besten bringt ihr die guten Stücke mit zu unserer Kleidertauschparty am 8.11. im react!OR! 😉

Tauschen statt Kaufen
Ihr müsst nicht Unmengen Geld ausgeben, gestresst durch die Stadt hetzen oder das hundertste Paket zurücksenden, um stylish unterwegs zu sein. Mit dem Kleidertausch regen wir kritischen Konsum an und zeigen Alternativen zur Wegwerfgesellschaft auf. Die Herstellung von Kleidung verbraucht Ressourcen und Energie. Deshalb ist Tauschen statt Kaufen auch ein Beitrag zum Klimaschutz!
Dazu wird es auch noch spaßig mit Musik, Snacks, kalten und warmen Getränken und n guter Zweck soll am Ende sogar auch noch dahinter stecken.

Und so gehts:
Befreie deinen Kleiderschrank von Kleidung, die du nicht mehr anziehst. Bring bis zu 20 Teile, die Du tauschen möchtest mit zur Party. Lege sie dort auf den richtigen Tisch. Du findest vor Ort Schilder für verschiedene Kategorien (Pullis, Hosen, Röcke, Shirts, Jacken, Schuhe, Accessoires und unbenutzte Kosmetik). Vorraussetzung ist lediglich, dass die Teile sauber und heil sind.

Du kannst Klamotten abliefern, ohne etwas mitzunehmen. Du kannst bringen und tauschen. Du kannst aber auch nur kommen, um nach Schnäppchen zu suchen. Da gibt es keine Regeln.

Und wo bleibt da jetzt der gute Zweck?
Bei Kleidertauschpartys bleiben üblicherweise immer einige oder viele Kleidungsstücke übrig. Wir werden an dem Abend Spenden sammeln um geeignete, übriggebliebene Kleidung in einem oder mehreren 20kg Paketen nach Lesbos zu schicken, wo immer dringend warme, gute Kleidung für die aus dem Mittelmeer geretteten Menschen benötigt wird.

Wir freuen uns drauf! *-*

>>> Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung